Sicherheit für mittelständische Unternehmen

/Sicherheit für mittelständische Unternehmen
Sicherheit für mittelständische Unternehmen2019-03-21T11:42:55+02:00

Die Bedrohung, mit einem Klick sein ganzes Unternehmen zu schrotten, ist heute groß wie nie.

Ein Beispiel aus der Praxis. Ein vorsichtiger Unternehmer schult regelmäßig seine Mitarbeiter in Fragen Datenschutz und Nutzung des Internets am Arbeitsplatz. Sein Administrator hat die Firmendaten auf einem extra NAS gesichert. Alles scheint so weit gut zu sein.

Es ist Dezember und die Kollegen haben erfolgreich den Jahresabschluss aus den einzelnen Bereichen zusammengeführt. Da bekommt Herr Meier noch ein Mail mit einer Doc als Anlage. Und weil Alle gerade die Docs und Excel-Dateien hin- und herschickten, schaut er nicht so genau hin und öffnet die Datei.

Wenn es in dieser Situation kein Backup gibt, kann das Unternehmen dicht machen. Aber auch in dem oben geschilderten Fall, war der Schaden groß. Die Arbeit eines ganzen Jahres konnte nur noch fragmentarisch zusammengetragen werden.

WordPress – Aktuelle Bedrohungen

Dezember 31st, 2018|5 Comments

Wordpress Bedrohungen Wordpress ist sehr beliebt, angegriffen zu werden. unbedarfte Webseitenbetreiber können sich so sehr schnell viel Ärger einhandeln. Gerade wegen der vielseitigen Verwendbarkeit und dem Einsatz externer Plugins, ist die Webseite mit Wordpress [...]

Blacklist IP-Tabelle PBX

September 5th, 2018|0 Comments

(Update 13.9.2018) Liste mit aktuellen IP Adressen, die versuchen Zugriff auf VoIP-TK Anlagen PBX zu erhalten. Wer schon mehrere 1.000 € durch eine gehackte TK-Anlage verloren hat, ist in diesem Bereich besonders sensibel. Diese Liste [...]

Bewerbungsmails mit Trojaner als Anlage

September 4th, 2018|0 Comments

Trojaner werden in Bewerbungsmails als Anlage verschickt. [responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Anhören"] Eine neu perfide Methode krimineller Online-Täter ist, Bewerbungsmails an Unternehmen und Personaldienstleister zu versenden. In der Anlage wird eine Zip-Datei versandt. Wer sie öffnet [...]